Augenfleck-Madarinfisch // Synchiropus ocellatus

Allgemeine Informationen
Wissenschaftlich: Synchiropus ocellatus
Deutsch: Augenfleck-Madarinfisch
Vorkommen: West-Pazifik
Größe: 7 cm – 8 cm
Temperatur:
Futter: Artemia (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Nahrungsspezialist
Aquarium: ~ 500 Liter
Schwierigkeitsgrad mittel
Lesezeichen 23 Benutzer haben dieses Tier zu ihren Lesezeichen hinzugefügt
Haltung

(Pallas, 1770)

Dieser Fisch lässt sich nur in gut eingefahrenen Becken halten, da er von Kleinsttieren lebt, die im Bodengrund und auf den Steinen vorkommen.
Man sieht ihn den ganzen Tag am Picken.
Es ist von Vorteil, wenn auch Algenbewuchs im Becken ist.
Das Becken sollte zudem gute Versteckmöglichkeiten bieten.
Auf keinen Fall zwei Männchen in einem Becken halten, da diese sich bis zum Tod bekämpfen werden.
Pärchenhaltung ist allerdings kein Problem.

Kommt oft als Neosynchiropus ocellatus in den Handel.
Hierbei handelt es sich aber um ein Pseudonym.

Fehlbestimmungen:
Callionymus ocellatus Pallas, 1770
Neosynchiropus ocellatus (Pallas, 1770)

Quelle: Meerwasser Lexikon

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>